Die Entstehung des Vereins Pontis

Der Verein wurde im Dezember 2012 gegründet, um die Gestaltungsprozesse der Initiativen des Projekts Pontis zu vollenden und ist somit ein Ort, an dem neue Kommunikationspraktiken, gemeinschaftliches Arbeiten und Begegnungen angestrebt werden.

Der Verein

Ein Ort für Begegnungen und gemeinsame Forschung
Das bedeutet, Verbindungen mit den verschiedenen beteiligten Akteuren der Gesellschaft zu schaffen, deren Bedürfnisse wahrzunehmen und wo nötig und möglich zu erfüllen. Dies wiederum bedeutet, Räume und Zeit zu organisieren, in denen ein Treffen zwischen den Personen und ihren Initiativen stattfinden kann und einer vom anderen lernen kann. Ebenso für den Austausch von Erfahrungen und deren Bewertung und für die Schaffung von Impulsen für gemeinschaftliche Projekte.

 

 

Aufgabe – Verantwortung des Vereins Pontis

Die Hauptaufgabe des Vereins ist kulturell. Dies bedeutet eine Brücke zu bilden. Die Geste der Aufnahme zu verwirklichen, um den Ort des Zusammentreffens zu schaffen und zu wahren. Ein Engagement, um das, was in der Welt zersplittert und zerstört wurde und das um Hilfe ruft und dringende Antworten für die Zukunft fordert, mit Besserungsimpulsen wieder zu beheben.

Außerdem ist es eine gemeinsame Forschungsaufgabe, Haltungen für sinnliche Wahrnehmungen zu pflegen, die Fragen der Menschen, der Natur und der Zeiten im ewigen Wandel zu hören und erkennen, um Tätigkeiten zu vollbringen, die wahre Antworten auf die notwendige und unerlässliche Übernahme von „Verantwortung“ sind.

 

 

Wer unterstützt den Verein

Wir
Wir setzten unsere Energie, Lebenserfahrung und Kompetenzen ein und erwerben gleichzeitig neue, um die Basis für ein praktisches Beispiel einer möglichen Zukunft zu kreieren. Wir, die Gründer des Projekts Pontis, nehmen täglich die Notlage der Gesellschaft und der Natur wahr, spüren das Bedürfnis und die Verantwortung, den neuen Generationen einen Samen zu hinterlassen, eine greifbare Spur, die sie in die Zukunft führt.

 

 

Und viele andere
Junge Kräfte und erfahrene Fachleute haben sich uns aktiv angeschlossen, um das Projekt zu fördern, indem sie uns unterstützen und uns mit ihrem Vertrauen bestätigen, auf dem richtigen Weg zu sein. Es wird unabdingbar sein, mit Fachleuten, Unternehmen und Instituten aus verschiedenen Bereichen zusammenzuarbeiten, die die unternehmerische Verantwortung der unterschiedlichen Initiativen des Projekts Pontis auf sich nehmen wollen – sobald die Bedingungen gegeben sind. In Kooperation mit den Partnern und Forschern von PONTIS, hofft man so, zum Lösen einiger dringlicher Probleme unserer Zeit beitragen zu können.

 

Leitbild

Sozialer Organismus

Das Ziel des Vereins Pontis ist es, in Ussana bei Cagliari, in der geschichtsreichen Liegenschaft des Hofes Casa Mastio/Sedda und in den Grundstücken von Su Tistivillu und Monte Assorgia einen sozialen Organismus zu erschaffen, in dem sich der biologisch dynamische Landwirtschaftsbetrieb – als Lebensraum des Organismus – gemeinsam mit Pädagogik, Bildung, Therapie, Sozialtherapie und Kunst gegenseitig beleben, unterstützen und motivieren kann. Ein sozialer Organismus, der fähig ist, die Bedürfnisse des Menschen in all seinen Ausdrucksformen und Lebensabschnitten zu erkennen und zu befriedigen und der in den nächsten Jahren die Gemeinden des Gebiets positiv beeinflusst und mit einbezieht. Hauptsächlich diejenigen Gemeinden, die dem Verband der Kommunen von Medio/Basso Campidano angehören.

 

 

Wie der Verein wirkt

Zentrale Aufgabe der Fördergruppe: Prozesse führen

Die Aufgabe der Fördergruppe von Pontis ist es, Prozesse anzuregen, diese in Gang zu bringen und am Laufen zu halten und alle Prozesse zu leiten, die zur Entstehung des Gemeinschaftsorganismus Pontis beitragen und die notwendig für dessen Entwicklung, Vitalität und Gesundheit sind.
Die Aufgabe des Verbandes wird in der Anfangsphase auch darin bestehen, die Schaffung von Unternehmen, die neben wirtschaftlicher und umweltbedingter Nachhaltigkeit auch die sozialen Kehrseiten ihrer unternehmerischen Tätigkeiten verantwortungsbewusst übernehmen, attraktiv zu machen und zu fördern.

Lerngemeinschaft

Basierend auf einer Schulung, die bereits 2013 in Bezug auf Hilfsmittel einer dynamischen Kultur der Aufklärung, der Entscheidung, der Vereinbarung und der Verantwortung durchgeführt wurde, sieht sich die Fördergruppe selbst als Gemeinschaft. Eine Lerngemeinschaft, in der jeder Schritt in Richtung der Realisierung des Projekts und zur Steuerung seiner Prozesse auch einen Lernschritt bedeutet. So werden Schwierigkeiten, Fehler und Konflikte nicht zu einer explosiven Materie, die die Zusammenarbeit und das Projekt gefährden können, sondern zu Ressourcen, Energie und Kompetenzen für die Zukunft.

Satzung des Vereins Pontis
U gebruikt een verouderde browser van Internet Explorer die niet meer wordt ondersteund. Voor optimale prestaties raden wij u aan om een nieuwere browser te downloaden. Hiervoor verwijzen wij u door naar:

browsehappy.com sluiten